B196 Führerschein

 

Mit dem B Führerschein Roller/Motorrad fahren

Mit der Fahrerlaubnisklasse B mit der Schlüsselzahl 196 dürfen Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 cm³ und einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW/kg nicht übersteigt, gefahren werden.


Voraussetzung:

  • Mindestalter 25 Jahre
  • Vorbesitz Klasse B seit mindestens 5 Jahren

Ausbildung:
Zum Erlangen des B 196-Führerscheins ist eine Fahrerschulung erforderlich, bestehend aus einer theoretischen und einer praktischen Schulung.

Theoretische Schulung:
Die theoretische Schulung beinhaltet vier Unterrichtseinheiten zu jeweils 90 Minuten. Das entspricht dem klassenspezifischen Zusatzstoff für Motorrad-Fahrschüler.

Praktische Schulung:
Die praktische Schulung beinhaltet mindestens fünf Unterrichtseinheiten zu jeweils 90 Minuten. In den Unterrichtseinheiten müssen Geschicklichkeitsübungen sowie Stadt-, Land- und Autobahnfahrten durchgeführt werden.

Schulungsfahrzeug:
Die Schulung darf mit einem Automatikfahrzeug (Roller) oder mit Schaltgetriebe (Motorrad) durchgeführt werden. Bei Schulung auf einem Automatikfahrzeug (Roller) erfolgt kein Automatikeintrag im Führerschein.

Wir bilden sowohl auf einem Automatikroller Piaggio Liberty 125 als auch mit einem Motorrad Suzuki GSX 125 mit Schaltgetriebe aus. Sie dürfen wählen, mit welchem Fahrzeug sie geschult werden möchten!

Wichtiger Hinweis:
Die Erweiterung der Klasse B auf B196 ermöglicht nicht den Aufstieg auf die Motorradklasse A2 nach 2 Jahren!