Intensivausbildung

Intensivausbildung

Wichtig:
Bei allen Intensivausbildungsvarianten ist eine Anmeldung und Abgabe des Antrages zum Erwerb einer Fahrlerlaubnis beim Straßenverkehrsamt mindestens 6 Wochen vorher erforderlich!

Bei allen Varianten der Intensivausbildung müssen sie während der Ausbildungszeit zeitlich flexibel sein.

Bei allen Varianten planen wir im Vorfeld mit ihnen Beginn und Ende des Theorieunterrichts, die praktischen Fahrstunden sowie den Tag der theoretischen und praktischen Prüfung.

Variante 1
Beginn der Ausbildung ist an einem Montag.
Sie besuchen den regulären Theorieunterricht (Dauer 3 Wochen). In dieser Zeit erhalten sie auch praktischen Unterricht . In der dritten Woche legen sie ihre theoretische Prüfung ab. Erst wenn sie diese theoretische Prüfung betanden haben wird ihre praktische Prüfung bestellt.

Dauer der Ausbildung beim Bestehen der theoretischen Prüfung im ersten Anlauf 6 Wochen.

Hinweis:
Bei dieser Variante gehen sie kein Risiko ein, wegen einer nicht bestandenen Theorieprüfung, die Gebühren der praktischen Prüfung zahlen zu müssen.

Variante 2
Beginn der Ausbildung ist ein Montag.
Sie besuchen den regulären Theorieunterricht (Dauer 3 Wochen). In diesen drei Wochen absolvieren sie parallel ihre praktischen Fahrstunden. In der vierten Woche legen sie montags ihre theoretische Prüfung ab. Die praktische Prüfung erfolgt ebenfalls in der vierten Woche ab Beginn der Ausbildung, in der Regel mittwochs.

Dauer der Ausbildung bis zur praktischen Prüfung 4 Wochen bei erfolreicher theoretischen Prüfung im ersten Anlauf.

Hinweis:
Bei Nichtbestehen der theoretischen Prüfung kann die praktische Prüfung nicht erfolgen. Die Gebühren für die praktische Prüfung vom TÜV müssen dennoch gezahlt
werden.

Variante 3
Beginn der Ausbildung ist ein Montag.
Sie besuchen den regulären Theorieunterricht (montags bis donnerstags und samstags) und erhalten montags bis freitags eine zusätzliche Theorieeinheit am Vormittag, sodass ihre Theorieausbildung am Dienstag der Folgewoche abgeschlossen ist und sie mittwochs die theoretische Prüfung ablegen.
Die praktische Prüfung wird dann für den Donnerstag bestellt.
Die praktische Ausbildung erfolgt parallel zur theoretischen Ausbildung. Geplant werden jeweils 2 Doppelstunden pro Tag von montags bis mittwochs der Folgewoche.

Dauer der Ausbildung bis zur praktischen Prüfung knapp 2 Wochen bei erfolgreicher theoretischen Prüfung im ersten Anlauf.

Hinweis:
Bei Nichtbestehen der theoretischen Prüfung kann die praktische Prüfung nicht erfolgen. Die Gebühren für die praktische Prüfung vom TÜV müssen dennoch gezahlt werden.